KLUB KÜCHE #18 – KLUB DIALOG

KLUB KÜCHE #18

›frohlocken‹
10. Dezember 2019 | 18:15 Uhr | CLUB27

Die Rezepte

Foto: Lena Richter

Mais Crostini | Bio Rote Beete & Feige | geröstete Pinienkerne

Zutaten für 4 Personen: 1 Stk. Mais Baguette oder ähnliches, ca 200 g, 4 Stk. kleine gekochte Rote Beete, 4 Stk. frische Feige, 75 g Pinienkerne, 1 Bd Rucola, 3 El Olivenöl, Salz & Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack

Zuerst Rote Beete und Feigen in sehr feine Würfel schneiden, die Pinienkerne in der Pfanne rösten und den Rucola waschen und trocken schleudern. Anschließend werden die Zutaten vermengt, mit Salz & Pfeffer gewürzt, etwas Olivenöl unter die Masse gehoben und ca. 30 Minuten ziehen gelassen. Zuletzt müssen nur noch die Mais Crostini mit Olivenöl leicht in der Pfanne angeröstet, die Rote Beete und Feige auf die Crostini verteilt und das Ganze dann mit Rucola garniert werden.

 

 

Foto: Lena Richter

Rosenkohl & Birne | Kokosmilch | Chili & Granatapfelkonfetti

Zutaten für 4 Personen: 500 g frischer Rosenkohl, 2 Stk. saftige Birnen, 1 Stk. Granatapfel, 250 ml Kokosmilch, 250 ml Gemüsebrühe, Chilifäden

Zu Anfang wird der Rosenkohl geputzt und in kleine Würfel geschnitten, die Birnen geschält, geviertelt, entkernt und ebenfalls in kleine Würfel geschnitten. Die Kokosmilch und Gemüsebrühe werden bereitgestellt, die Granatäpfelkerne gepult und, gleich wie die Chilifäden, separat für die Garnitur bereitgestellt. Danach werden Rosenkohl- und Birnenwürfel in etwas Öl angebraten, die Kokosmilch & Gemüsebrühe dazugegeben und kurz aufgekocht. Gewürzt wird mit etwas Salz, Pfeffer und Curry. Das Ganze bis zur gewünschten Konsistenz einkochen lassen und abschließend nur noch die Suppentassen mit Suppe befüllen und mit Granatäpfelkerne & Chilifäden garnieren.

 

 

Foto: Lena Richter

Gebratener Römersalat | marinierte Pilze & Maronen | mit Honig karamellisierte Walnüsse| Schalotten Senfsauce

Zutaten für 4 Personen: 4 Stk. Römersalat, 4 Stk. Schalotten, 250 g frische Champignons, 200 g Maronen in der Schale, 200 g Walnüsse in der Schale, je 2 El Senf & Honig, je 4 El Apfelessig & Rapsöl, etwas Butter, Salz & Pfeffer aus der Mühle

Die Maronen kreuzweise einritzen, die Schalotten pellen und in sehr feine Würfel schneiden. Die Champignons putzen, die Walnüsse knacken und den Römersalat 1 x längs halbieren und auf die Schnittfläche legen. Die Maronen werden dann mit eingeschnittener Seite nach oben auf ein Backblech gelegt und in den vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C / Umluft 175°C) geschoben. Nach etwa 20 – 25 rösten die Maronen aus dem Ofen nehmen, sobald die Einkerbungen weit aufgesprungen sind und sich die Schale etwas dunkler gefärbt hat. Danach die Maronen aus der Schale pulen. Nun werden die Champignons vom Sand befreit, in Scheiben geschnitten und mit etwas Öl in einer Pfanne angebraten.Um die Schalotten Senfsauce herzustellen werden die Schalotten sehr fein gehackt und zusammen mit den restlichen Zutaten (Rapsöl, Apfelessig, Senf, Honig, Salz & Pfeffer) in eine Schüssel gegeben und so lange verrührt, bis das Dressing eine leicht cremige Konsistenz hat. Das Ganze dann zur Seite stellen und ziehen lassen. Weiter geht es mit dem Vermengen und Würzen von Champignons und Maronen. Mariniert wird mit etwas Balsamico Glace und Apfelessig. Jetzt noch etwas Butter zerlassen, den Honig darin aufschäumen, die Nüsse darin kandieren und einzeln auf einen geölten Teller legen. Der halbierte Römersalat wird vorsichtig von alles Seiten in der Pfanne gebraten, bis er eine leichte Bräunung auf der Oberfläche hat. Zum Schluss wird dieser mittig auf den Teller gesetzt, die marinierten Champignons & Maronen mit einem Esslöffel darauf verteilt und die kandierten Nüsse als Dekoration hinzugegeben. Verfeinert wird mit dem Schalotten Senfdressing, das mit einem Esslöffel über den Salat verteilt wird.

 

 

Foto: Lena Richter

Gefächerter Bratapfel mit Zimt Streuseln & Pflaumeneis

Zutaten für 4 Personen: 4 Stk. Rote Weihnachtsäpfel, 120 g Mehl, 60 g Butter, 30 g Zucker, 4 El Haferflocken, 1 Stk. Zitrone, 400 g gefrorene Pflaumen, 200 g Puderzucker, 500 ml Schlagsahne und Rosinen

Bratäpfel und Streusel: Den Backofen auf Umluft 160°C vorheizen, Mehl, Butter, Zucker, Haferflocken und Wasser zu Streuseln verkneten und auf das Backblech streuen. Im heißen Backofen 10 – 12 Minuten backen. Währenddessen Äpfel längs halbieren, die Hälften auf die Schnittfläche legen und mit einem Messer dicht an dicht tief ein-, aber nicht durchschneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, die Äpfel mit der Schnittfläche auf’s Blech legen, etwas Butter in Stückchen auf jede Apfelhälfte geben, Zimt & Zucker mischen und damit die Äpfel bestreuen. Im heißen Ofen ca. 25 Minuten backen.

Pflaumeneis: Tiefgefrorene Pflaumen ca. 5 Minuten antauen lassen und Rosinen grob hacken. Pflaumen und Puderzucker in ein hohes Gefäß geben, Sahne zugießen und sofort mit dem Schneidstab langsam aber mit stetigem Druck fein pürieren. Sollten die Pflaumen zu hart sein, nochmals etwas Sahne zugeben. Die Masse dann ca. 60 Minuten in den Gefrierschrank stellen.

Zuletzt die Äpfel aus dem Ofen herausnehmen, die Streusel auf den Äpfeln verteilen, mit Puderzucker bestäuben und jeweils mit einer großen Kugel Pflaumeneis servieren.

Das Rundherum

Die Fotos

Der Teaser

Die KLUB KÜCHE #18 wird behaglich! Unter der Anleitung von Chefkoch Matthias Ahrens kredenzen wir am 10. Dezember ein köstliches vegetarisches Menü. Gemeinsam kochen, würzen und brutzeln wir mit allerlei frischen Ingredienzien aus dem grünen Warenkorb, kommen mit anderen Mitköchinnen und Mitköchen ins Gespräch und genießen anschließend ein feines festliches Mahl am offenen Kamin – und zwar mitten in Bremens ältesten Stadtteil: im wunderschönen CLUB27 im Bremer Presse-Club!

Du willst bei diesem Netzwerkformat der besonderen Art dabei sein und andere inspirierende Menschen kennenlernen? Dann melde dich per E-Mail an und verrate uns, warum Du dabei sein möchtest!

Die Nummer gegen Hunger-Kummer: mitkochen@klub-dialog.de.

Zuletzt bei KLUB KÜCHE

KLUB DIALOG wird unterstützt durch

Newsletter abonnieren