KLUB KÜCHE #22 – KLUB DIALOG

KLUB KÜCHE #22

›gut gewürzt‹
06. Oktober 2020 | 18:15 Uhr | KLUB DIALOG in der Alten Schnapsfabrik

Die Rezepte

Bei unserer letzten KLUB KÜCHE in diesem Jahr gab es leckere Papadams aus Mehl. Diese dünnen frittierten Fladen lassen sich toll als Beilage oder Vormahlzeit servieren. Die portionsweise dünn ausgerollten Fladen werden traditionell in heißem Öl ausgebacken, wobei der Fladen gleichmäßig aufgeht. Anschließend lässt man sie auf einem Gitter oder saugfähigem Papier abkühlen. Sie sind mit fast allem kombinierbar und sind auch als kleiner Snack zwischen durch sehr geeignet.

Papadams

Zutaten: Mehl (Kichererbsen- oder Linsenmehl), Gewürze (Kreuzkümmel, Cayennepfeffer, Schwarzer Pfeffer & Salz), Knoblauchzehe, Wasser, Sonneblumenöl. Gerade bei Papadams lässt sich für Kochanfänger*innen gut mit Gewürzen Eperimentieren.

  1. Mehl (Kichererbsen- oder Linsenmehl) und Gewürze (Kreuzkümmel, Pfeffer & Salz) gründlich vermischen.
  2. Knoblauch sehr fein hacken und ebenfalls hinzugeben.
  3. Nach und nach Wasser hinzufügen, bis sich ein fester Teig gebildet hat.
  4. Walnussgroße Stücke vom Teig mit etwas Öl beträufeln und sehr flach ausrollen. Zuletzt mit einer Prise Cayenpfeffer bestreuen.
  5. Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Papadams ins heiße Öl geben und von jeder Seite für eine Minute frittieren.

Rotis

Zutaten: 4 EL Butterschmalz (Ghee) zum Ausbacken, 1 kg Weizenmehl, 2 TL Salz, 250 g getrocknete Kokosflocken, ca. ½ l Wasser

Zubereitung:
1. Schmalz in einem Topf zum Schmelzen bringen.
2. Mehl mit Salz vermengen. Fett und Kokosflocken dazugeben und mit den
Händen verreiben, bis die Masse krümelig wird.
3. So lange Flüssigkeit zum Mehl geben und verkneten, bis sich alles zu einem
weichen Teig verbunden hat. Zugedeckt in einer Schüssel und an einem
warmen Ort ca. 30 Minuten ruhen lassen. Den Teig nochmals durcharbeiten
und in 2 Hälften teilen.
4. Beide Hälften zu einer Rolle formen, diese in 12 gleichgroße Stücke zerteilen
und daraus Kugeln formen (Golfballgröße). Die Teigkugeln einzeln mit dem
Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsplatte rund auswalken. Die Fladen
sollten etwa so groß wie eine Untertasse sein.
5. Gusspfanne bei mittlerer Hitze warm werden lassen und mit etwas Fett
einpinseln. Die Rotis nacheinander in die Pfanne bei mittlerer bis starker
Hitze von jeder Seite braten bis sie goldbraun werden. Vor dem Wenden die
Oberfläche mit Schmalz einpinseln.
6. Rotis herausnehmen und kurz auf Küchenpapier zum Abtropfen geben.
Danach sofort servieren.

Kokos-Sambol

Zutaten: 4 Kokosnüsse, 1 mittelgroße rote Zwiebel, ½ TL Chiliflocken, 1 TL Salz, 2 EL Limettensaft, 3 EL Kokosmilch

1. Kokosnuss öffnen und Fruchtfleisch frisch raspeln. Zwiebel schälen und fein hacken.
2. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und so lange durchkneten, bis die Zutaten gleichmäßig vermengt und die Kokosflocken gleichmäßig angefeuchtet sind.

Kartoffel-Curry

Zutaten: 2 kg Kartoffeln(vorwiegend festkochend), 2 rote Zwiebeln, ½ handvoll Curryblätter, 2 TL Kreuzkümmel, Öl, 500 ml Kokosmilch, 1 TL Chilipulver, 1 Msp Kurkuma, 2 TL Currypulver, nach Bedarf Salz

1. Die Kartoffeln schälen und würfeln. Die Zwiebeln schälen und grob
schneiden.
2. Curryblätter und Kreuzkümmel in einem Topf ohne Öl anrösten, bis es leicht
dampft. Einen Schuss Öl in den Topf geben und die Zwiebeln anbraten, bis
sie glasig werden. Kartoffelwürfel dazugeben und mit Kokosmilch aufgießen.
3. Köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Anschließend das restliche
Gemüse dazugeben und vorsichtig vermengen.

Linsen-Curry

Zutaten: 2 rote Zwiebeln(gehackt), 1 Knoblauchzehen(gehackt), 1 Chilischoten(gehackt), 500 g Linsen (dhal), 1 Stange Zitronengras, 2 EL Senfkörner, ½ Handvoll Curryblätter, 500 ml Kokosmilch, 1 Msp Kurkuma, 2 Stangen Zimt, 1 EL Currypulver, nach Bedarf Salz

1. Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und hacken. Chilischote fein hacken
und Zitronengras grob hacken.
2. Die Linsen gründlich durchwaschen und abtropfen lassen.
3. Die schwarzen Senfkörner im Topf erhitzen, bis sie anfangen zu springen.
Einen Schuss Öl dazugeben und Zwiebeln, Knoblauch, Chili, Zitronengras,
Curryblätter hinzufügen. Anschließend die Linsen dazugeben und ebenfalls
kurz mit anbraten. Mit der Kokosmilch ablöschen und dann das Kurkuma und die restlichen Gewürze hinzufügen.
4. Auf mittlerer Flamme köcheln lassen, bis die Linsen gar sind.

Vorsicht!! Linsen brennen leicht an, also hin und wieder umrühren.

Hähnchen-Curry

Zutaten: 3 kg Hähnchenbrust, 1 TL schwarzer Pfeffer, 1 Stange Zitronengras, 2 TL Chilipulver, 2 EL Currypulver, 1 Msp Kurkuma, 1 TL Salz, 2 Knoblauchzehen, 3 TL frischer Ingwer, 3 EL Zitronensaft,
½ Handvoll Curryblätter, Salz, Pfeffer, 2 Zwiebeln, Öl, 1 Zimtstange, 3 Kardamom Kapseln,
500 ml Kokosmilch, 2 feingehackte grüne o. rote Chili-Schoten

1. Hähnchenbrust abwaschen, mit Küchenpapier abtupfen und in Würfel
schneiden.
2. Schwarzen Pfeffer mörsern und Zitronengras zerkleinern. Die Fleischwürfel
mit Chili- und Currypulver, Kurkuma, schwarzem Pfeffer, Salz und
Zitronengras marinieren.
3. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Mit Zitronensaft und
Curryblättern, mit Salz und Pfeffer würzen.
4. Zwiebel schälen, fein hacken und in heißem Öl andünsten. Dann die
Marinade hinzugeben und anbraten. Zum Schluss Zimt und Kardamom
untermischen.
5. Bei geschlossenem Deckel und niedriger Hitze vor sich hin köcheln lassen,
bis das Fleisch gar ist. Zum Schluss die Kokosmilch unterrühren und einmal
aufkochen. Bei Bedarf nochmals mit Salz abschmecken.

Gemüsereis

Zutaten: 500 g Reis, 3-4 Kardamomkapseln, 1 rote Zwiebel, 5 g Butterschmalz, 12 Curryblätter, 400 g Möhren, 250-300 g Porree, 20 ml Wasser, 50 g grüne Erbsen (TK), 50 g Rosinen, Salz nach Geschmack, 1 TL Salz,
1 Stange Zitronengras fein gehackt

1. Reis im Reiskocher ansetzen, dabei ebenfalls Reis für die anderen Gerichte
mit einkalkulieren.
2. Kardamomkapseln im Mörser zerkleinern.
3. Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. Möhren und Porree in Streifen
schneiden.
4. Zwiebel im Butterschmalz anbraten. Curryblätter und Kardamom hinzufügen
und kurz umrühren. Anschließend das Gemüse in den Topf geben und
anbraten, bis es leicht gar ist. Mit Wasser ablöschen, den Reis dazu geben
und gründlich umrühren, bis alles vermischt ist.

Kokos-Milchreis

Zutaten: 1 kg Reis(gekocht), 1 TL Salz, 80 g Palmzucker, 500 ml Kokosmilch, 2 Kardamom Kapseln,
1 kg Jackfruit, 200 g brauner Zucker, 500 ml Kokosmilch

1. Palmzucker mit Kokosmilch, Salz und Kardamom (gemörsert) in einem großen Topf erhitzen und solange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat, anschließend den Reis dazugeben und schön umrühren.
2. Fertigen Milchreis in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
3. Jackfruit in Streifen schneiden. In der mit braunem Zucker aufgekochten Kokosmilch garen und zum Milchreis servieren.

Das Rundherum

Die Fotos

Der Teaser

Bei unserer letzten KLUB KÜCHE in diesem Jahr entdecken wir gemeinsam die Vielfalt der sri-lankischen Küche. Chefkoch Ronald Perera, der aktuell im Vengo köstliches auf die Teller bringt, nimmt uns mit auf eine Reise durch die farbenfrohe Welt der Gewürze. Erlebt feurige Geschmackserlebnisse und flammende Unterhaltungen. Wir halten den richtigen Abstand voneinander, aber nicht von den scharfen Leckereien.

Die KLUB KÜCHE #22 ist bereits ausgebucht! Ihr könnt Euch aber noch unter mitkochen@klub-dialog.de  auf die Warteliste setzen lassen. 

Zuletzt bei KLUB KÜCHE

KLUB DIALOG wird unterstützt durch

Newsletter abonnieren