KLUB REISE #11 – KLUB DIALOG

KLUB REISE #11

meets Feierabendwalk #8
30. August 2019 | 18:00 Uhr | Vorplatz Kunsthalle Bremen

Die Sehenswürdigkeiten

Das Reisetagebuch

Aufbruchsstimmung im KLUB DIALOG Headquarter: Leuchtend blaue Reisebeutel werden mit überlebenswichtigen Utensilien bestückt, Stullen geschmiert und Fahrtrouten final besprochen. Was ist da los? Richtig, eine KLUB REISE steht kurz bevor. Und was für eine! Die KLUB REISE #11 wartet nicht nur mit unterschiedlichen Transportmitteln auf, nein, sie ist bereits im Vorfeld eine vielversprechende Liaison eingegangen. Der KLUB DIALOG macht für einen Abend gemeinsame Sache mit dem Feierabendwalk von RAUMPERLE und CHARAKTERSTÜCK. Das Ganze ist so aufregend wie es klingt und beschert geübten KLUB REISE-Gästen ein ungewohntes Reiseuntensil: Handykamera, Instagram-Account und Fotoapparat kommen heute durchgehend zum Einsatz.

Hinweis: Leuchtend schöne Erinnerungsfotos gibt es hier in wenigen Tagen.

 

 

Aber von Anfang an. Ein Reisebus voller reiselustiger Menschen rollt am Freitagabend zunächst von der Kunsthalle über den Ostertorsteinweg in Richtung Hemelingen. Reiseleiter Peer – Strippenzieher, Wegweiser und Herdentreiber — zugleich, versorgt die vorfreudige Meute mit allen Infos und Regularien dieser Reise und stimmt auf das Thema ein, auf das wir an diesem Abend immer wieder zurückkommen werden. Es geht um nicht weniger als die Bremer Stadtmusikanten, die ja bekanntlich Geburtstag feiern. Aber vielmehr geht es um das, was sich von dem 200 Jahre alten Märchen auch im Heute noch finden lässt, wenn man mal genauer schaut und stöbert. Denn auch heute tun sich unterschiedlichste Menschen zusammen, um gemeinsam Besonderes zu schaffen und es gilt wie eh und je und heute Abend ganz besonders: „zusammen sind wir stark.“

Verwirrte Blicke, als wir vor der Aladin Music Hall halten. Ist das etwa unsere erste Destination? Und was sollen die blauen Schuhüberzieher? Tatortbegehung? Alles falsch gedacht. Wir laufen einige Meter nach rechts und vor uns offenbart sich ein imposantes Bild: Vierzig schmucke Fahrräder mit blauem Vorderrad sind unmittelbar vor dem Hemelinger Rathaus hübsch in Szene gesetzt. Das erste Geheimnis ist also gelüftet: Dank der großzügigen Unterstützung von Swapfiets, bewegen wir uns ab sofort per Rad fort. Doch vorab gibt uns Miriam Neumann von Swapfiets in Bremen noch spannende Infos über die niederländische Firma mit auf den Weg: Mit Swapfiets erhält man ein superpraktisches Fahrrad-Abo. In einer monatlichen Gebühr sind neben dem Rad auch Reparaturen bei dir zuhause inbegriffen, sodass man allzeit auf ein funktionierendes Rad zurückgreifen kann. Eine großartige Idee von vier Freunden aus Delft, die sie, ganz in Stadtmusikanten-Manier, tatsächlich umgesetzt haben.

Frau Deppert vom Verein Impuls e.V. lädt uns nun ein, den Ratssaal des historischen Rathauses Hemelingen zu bestaunen. Von ihr erfahren wir, dass man diesen über 100 Quadratmeter großen, lichtdurchfluteten und mit behaglichem Eichen-Parkett bestückten Raum ganz mieten kann – zum Beispiel für Workshops, Seminare und Bewegungskurse. Das merken wir uns!

Bevor wir uns nun auf die akkurat auf unsere Körpergröße eingestellten Swapfiets-Sattel schwingen ist noch kurz Zeit für eine kleine Stärkung in Form eines frisch gezapften Pils und einige ausgiebige Foto- und Instagram-Sessions. Herzlichen Dank an Norbert Wudick und die UNION Brauerei für die großzügige Unterstützung und die erfrischenden Momente. Aber nun, endlich radeln wir los, immer Reiseleiter Peer hinterher! Nach einigen verkehrsbedingten Stopps bilden wir einen unübersehbaren Schwarm aus blaureifigen Fahrrädern und düsen in schönstem Abendsonnen-Licht durch die Pauliner Marsch, am Weser Stadion vorbei über den Osterdeich hin zum Kunsthallen-Vorplatz. Dort, wo zu Beginn dieser Reise noch blaue Beutel drappiert waren, wurden zwischenzeitlich Sitzgelegenheiten geschaffen. Nach dem sportlich herausfordernden Teil dieser Reise lassen wir uns also genüsslich am Fuße der Stadtmusikanten-Installation nieder und haben Glück: Es ist jemand gekommen, um diesen Entspannungsmoment mit uns zu teilen und uns etwas zu erzählen: Jennifer Smailes, eine der beiden Kuratorinnen der Ausstellung ›Tierischer Aufstand‹, die bis Anfang September in der Kunsthalle zu sehen war, gibt uns Einblicke in die Entstehung der Ausstellung und ihren persönlichen Zugang dazu.

Lange dürfen wir allerdings nicht pausieren, unser strenger Reiseleiter Peer hat die Uhr im Blick und macht uns klar: Dieser Abend hat noch einiges mehr mit uns vor. Es geht zu Fuß weiter ins Schnoor, wir folgen einem süßlichen Duft und einem unübersehbar pinken Stadtmusikanten-Logo. Wenige Minuten später stehen wir vor der Bremer Bonbon Manufaktur. Tadaaa! Im Innern erhalten wir von Inhaberin Sabine Marquardt eine exklusive spätabendliche Demonstration samt Verköstigung. Bereits seit zehn Jahren führt Sabine ihren zuckersüßen Laden in der Böttcherstraße, seit Frühjahr 2019 nun auch diese Filiale im Schnoor samt Werkstatt. Hier lässt sich ihr und ihrem Team bei der Bonbon-Herstellung genau auf die Finger schauen – oder in Workshops selber Hand anlegen und bunte Naschwaren zubereiten. Wir sind entzückt! Mit einem Tütchen handgemachter Bonschen treiben wir beseelt weiter durch die Nacht.

Unsere nächste Destination ist schnell erreicht – wenige Meter von der Bonbon-Manufaktur entfernt heißen uns Lena Fricke und Christian M. Leon – der auch das NOON im Kleinen Haus des Theater Bremen betreibt – mit einem Begrüßungsgetränk willkommen. Gelandet sind wir im dem CLUB27 – einem neuen kreativen Ort im Bremer Presseclub mit ganz viel Raum für Konzerte, Workshops, Feiern und Veranstaltungen aller Art. Auch kulinarische Wünsche lassen sich hier wunderbar verwirklichen! Je nach Anlass servieren Christian und sein Team hier Kaffee aus Guatemala, selbst gebackenen Kuchen oder hausgemachte, herzhafte Kleinigkeiten.

Apropos kulinarische Kleinigkeiten: In den gemütlichen Räumlichkeiten des CLUB27 haben sich zwischenzeitlich Vertreter eines hochspannenden und unterstützenswerten Kollektivs niedergelassen. Um wen geht es? Um die Sozialen Manufakturen – ein Zusammenschluss mehrerer Manufakturen aus Gröpelingen, die den Vertrieb ihrer Produkte vereint und damit benachteiligten Menschen einen Platz in der Gesellschaft und im ersten Arbeitsmarkt verschaffen haben. Unter dem Dach der Sozialen Manufakturen finden sich Produkte von Knastwerk No.1, Knasteria, dem Martinshof, der Gesellschaft für integrative Beschäftigung und der Gemüsewerft. Während Projektleiterin Svenja Weber uns mit spannenden Insights versorgt, haben wir wieder einmal Glück und dürfen die Produkte verköstigen – etwa himmlisches Oslebshauser Mango Chutney und feurige Tomaten Salsa.

Mit gekitzelten Geschmacksnerven werden wir in diesen Abend entlassen. Wir genießen das wohlige Ambiente noch ein Weilchen, posten die letzten Instagram-Stories, bestaunen die im CLUB27 ausgestellten Kunstwerke von Raices Multiples und lassen uns ein auf inspirierende Gespräche mit anderen Mitreisenden. Schlussendlich realisieren wir: Manchmal muss man gar nicht weiterziehen, wenn man irgendwo angekommen ist, wo es schön ist. Und das – ja, das wussten auch schon die Bremer Stadtmusikanten.

Diese Veranstaltung fand im Rahmen des Bremer Stadtmusikantensommers statt.

Die Kooperationspartner

Die Veranstaltung

Tier gewinnt – die Fototour
Auf den Spuren der Bremer Stadtmusikanten

„Bremen ist eine Stadt mit Geschichte“. Sind wir mal ehrlich, das behauptet doch jede Stadt von sich. Aber welche Stadt kann schon sagen, dass nach ihr ein Märchen der Gebrüder Grimm benannt wurde? Eben, keine (oder zumindest kaum eine)! Das ist doch allein schon ein Grund, auf Spurensuche zu gehen. Wir nehmen uns das Märchen der Bremer Stadtmusikanten zu Herzen und projizieren es in das ›Heute‹. Denn auch im ›Heute‹ finden sich vielerlei Aspekte dieses alten Märchens, genau jetzt und genau hier, und genauso bezaubernd.

Auch heute tun sich unterschiedlichste Menschen zusammen, um gemeinsam Besonderes zu schaffen. Auch heute werden Grenzen überwunden und Unmögliches möglich gemacht, kann ein gemeinsamer „Gesang“ eine große Strahlkraft schaffen und es gilt wie eh und je: „zusammen sind wir stark.“ Und: Auch heute ist Bremen die schönste Stadt der Welt!

Bremen ist verrückt, Bremen hat Geschichte. Und genau diese wird in genau diesem Moment weitergeschrieben, von Menschen mit Träumen und Visionen, die mindestens genauso wichtig sind wie Esel, Hund, Katze und Hahn.

Um auch das ›Heute‹ in die Zukunft zu tragen, wie es vor 200 Jahren die Gebrüder Grimm taten, schafft diese Reise einen roten Faden der besonderen Art. Fotos sind unser Medium des Abends, denn dank diesen halten wir es fest. Das Besondere, das Gemeinsame, das Bremische. Somit zählt zum Reisegepäck an vorderster Front: Deine Handykamera und der ein oder andere Instagram-Account.

Die NORDAUFNAHME kümmert sich um die richtigen Reisefotos fürs Fotoalbum. Die Bilder sind nach der Veranstaltung auf www.klub-dialog.de zu finden. Unser Reiseleiter Peer Gahmert trägt Sorge, dass keiner im Nirgendwo zurückgelassen wird.

Die KLUB REISE #11 meets Feierabendwalk #8 hat eine begrenzte Teilnehmerzahl. Die Anmeldeleitung mitreisen@klub-dialog.de ist ab sofort und bis zum 15. August geöffnet.

 

Zuletzt bei KLUB Reise

KLUB DIALOG wird unterstützt durch

Newsletter abonnieren