24. Juli 2014

KLUB DIALOG #24

Kunsthalle Bremen

Am 24. Juli 2014 begrüßen wir ab 19:00 Uhr in der Kunsthalle Bremen (Am Wall 207, 28195 Bremen) Kunstschaffende und Wirtschaftende die uns, passend zum Veranstaltungsort, von ihren Erfahrungen zu dem Thema „wirtschaften“ (in der Kunst) erzählen. Ab 18:00 Uhr ist zudem der Eintritt für die Sonderausstellung der Kunsthalle „Kunstpreis der Böttcherstraße“ frei. 
Exklusiv für die Besucher des KLUB DIALOG-Abends!

wirtschaften – in der Kunst? Künstlerisches Schaffen braucht doch einen freien, unabhängigen Geist! Dazu Qualität und einen Markt. Denn Kunst kostet Geld. Sie ist Wirtschaftsgut, Wertanlage und Spekulationsgegenstand, steigert das Prestige, wertet Standorte auf. Museen aber sind zunehmend unfrei, beäugen Besucherfrequenzen, treiben Drittmittel ein und kuratorische Messlatte ist die ökonomische Effizienz. Vor allem aber und immer wieder ist Kunst: ein Gewinn. Stiftet kulturelle Identität, erweitert Denkhorizonte, fördert gesellschaftliche Entwicklung. Kunst, das ist: ein Wirtschaftszweig mit Wachstumspotenzial und unschätzbarem geistigen Mehrwert. Unsere Gäste des Abends: 

Raimund Schmolze

Erneuern. Alte Kunstbestände auflösen, um eine aktuelle Sammlung zu schaffen. Das Diktat der Effizienz und der Fokus auf das Kerngeschäft reduziert bei Großkonzernen die Mittel für die Kunst. Die ACT erkennt diese Herausforderung an und schafft aus Beständen der Nachkriegskunst eine lebendige Sammlung von Werken junger Ost- und Südosteuropäischer Künstler. Welche Inspiration bietet Kunst Unternehmen?

Kuenstlerstadt

Zusammenbringen. In den Weiten des virtuellen Meeres zeigen sich viele – und ist doch keiner so recht zu sehen. Um Suchenden das Finden zu erleichtern, schafft kuenstlerstadt eine Plattform zur Vernetzung. Professionelle Profilseiten bieten Raum zur Präsentation künstlerischer Dienstleistungen und Talente. Kostenlos, provisionsfrei, inklusive Ranking und Messenger. Virtueller Marktplatz als Garant steigender Umsätze?

Tom Gefken

Darstellen. Die Existenz als Künstler ist unstet, denn das Berufsfeld erfordert neben dem alles tragenden kreativen Talent und dem unbedingten Willen zum Durchhalten die ebenso unerlässliche Fähigkeit der Selbstpräsentation und -vermarktung. Neben seiner künstlerischen Arbeit ist Tom Gefken daher Mitbegründer der „Galerie des Westens“ und widmet sich hier dem wirtschaftlichen Aspekt seiner Berufung. Nur, wie beziffert man kulturellen Wert?

Carsten Ahrens

Hinterfragen. Will sich unsere Gesellschaft die Freiheit der Kunst noch leisten? Gekürzte Kulturetats, Kampf um Drittmittel – die Lage kultureller Institutionen und damit die Aufgabe der Kuratoren haben sich verändert. Ökonomische Effizienz wird mehr und mehr zur Gretchenfrage, Qualität und kreative Programmgestaltung zur Gratwanderung. Wie aber geht Finanzierung jenseits der öffentlichen Hand bei gleichzeitigem Erhalt der Unabhängigkeit der Museen?

Susanne Hinrichs

Positionieren. Seine Leidenschaft zum Beruf zu erheben ist ein Privileg. Doch auch leidenschaftliches Schaffen muss am Ende des Monats als schnöder Geldbetrag sichtbar werden. Eine der größten Herausforderungen kreativen Seins ist die prägnante und somit erfolgreiche Positionierung im schier unendlichen Markt. Kunstpreise sind ein Weg der Sichtbarwerdung. Wie aber vermarktet man Individualität?

Mister Swing

Mit kreativer Schallgeschwindigkeit wirbelt der Sänger, Entertainer und Nasenflötist energiegeladen durch flexible Sprachkunst, verblüffendes Speedtexting und bekannte Swingnummern. Atmen nicht vergessen!

Der Fotograf des Abends ist Kai-Erik von Ahn von der Nordaufnahme, das Bewegte hält eventfive fest. Bilder und Filme sind nach jeder Veranstaltung auf www.klub-dialog.de zu sehen. Um Ton und Technik kümmern sich die Auszubildenden der JOKE Event AG. Die musikalischen Momente hält Vollkonzert für uns fest. Christina Müller geleitet durch den Abend. Abgerundet wird die Veranstaltung von unserem kreativen Superhelden Silverman.

KLUB DIALOG #24 „wirtschaften“ am 24.07.2014 in der Kunsthalle Bremen (Am Wall 207, 28195 Bremen)

Fotos

no images were found

2 Kommentare zu
KLUB DIALOG #24

  1. Liebe Dialog-Partner,
    kürzlich hörte ich das erste mal von euch.
    Das bischen was ich hörte klingt spannend und inspiriert und ich würde gerne kommen zu einem der Dialog Zeiten.
    Somit freut es mich zu erfahren wann es wo um was geht.
    Liebe Grüsse
    Katharina Bertzbach

    • Liebe Katharina.
      Der nächste KLUB DIALOG-Abend findet am 24.07.2014 in der Kunsthalle Bremen statt. Das Thema des Abends ist „wirtschaften“ und wir würden uns freuen, wenn Du auch dabei bist.

      Herzliche Grüße
      Claudia für das KLUB DIALOG-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

freundlich unterstützt durch unsere Partner