8. März 2018

KLUB ABEND #44

spielen

Skatehalle P5 | Sportgarten

Am 08. März 2018 ab 19:00 Uhr findet der KLUB ABEND #44 zum Thema ›spielen‹ statt. Wir treffen uns in der Skatehalle P5 des Sportgarten e.V. im Alten Postamt (An der Weide 50a in 28195 Bremen) und lernen fünf Bühnengäste kennen, die von ihrem ganz eigenen Spieltrieb berichten.

Wir spielen. Zum Vergnügen, aus Langeweile, mit Karten, Gedanken oder Risiken. Spielen ist kulturbildender Faktor, Vergnügen, Zeitvertreib oder Wettkampf, lustig, lehrreich oder herrlich zielfrei. Wir tun es selbstvergessen, verbissen oder voller Hingabe. Entwickeln unsere individuellen Fähigkeiten und werden zu dem, der wir sind. Kurz: Spielen hilft bei der Sinnfindung. Und dafür ist man nie zu alt. Entdecken Kinder vor allem spielend die Welt, versuchen wir als Erwachsene eben diese im Spiel zu vergessen. Ob Suche oder Zerstreuung, manchmal wird aus dem Spiel bitterer Ernst. Regeln werden zum Gesetz. Am Kartentisch wie in der Weltpolitik. Nun also, Homo ludens? Homo Faber? Oder Homo oeconomicus? Zwischen Spiel und Nutzenmaximierung liegt die Arbeit. Denn erst im Spiel entsteht Kreativität, Energie und Kraft, und alles ist möglich. Spielen ist der Motor der Innovation. Nun denn, Homo-wie-auch-immer: Komm spielen!

Wir danken Simon Wenkelewsky, der uns als Co-Kurator während des Prozesses zu dieser Veranstaltung zur Seite steht!

Die Bühnengäste des Abends:

TZi | Universität Bremen

Serious Game – macht das Spaß? Aber klar. So ernst ist die Sache nämlich auch wieder nicht. Im Gegenteil: Computerspiele motivieren, sie geben Feedback und leiten uns an für den nächsten Schritt. Rainer Malaka erklärt, warum das Spiel Einzug hält in die seriösen Bereiche Bildung und Gesundheit und was es mit Gamifiacation auf sich hat. www.tzi.de

Merle Strudthoff

Computerspiele – eine Männerdomäne? Von wegen. Frauen sind beim Gaming keine Exotinnen mehr. Zur Selbstverständlichkeit wird ihr Spielen damit trotzdem nicht. Weibliche Avatare? Die Reaktionen bewegen sich zwischen Verehrung und Bedrohung. Nur normal ist selten. Merle Strudthoff fand männliche Vorurteile und anachronistische Rollenbilder. www.merlestrudthoff.wordpress.com

Mensch, Puppe!

Puppentheater – Kasperle und so? Nee, mit Tri-tra-trallala hat das Gebotene tatsächlich nicht viel zu tun. Mensch und Puppe schaffen hier viel mehr gemeinsam Figuren-, Bilder- und Objekttheater. Gespielt werden Tschechov, Preußler, Dürrenmatt, Anders oder Kafka. Erzählt werden Geschichten für die Kleinen wie die Großen. Fantasievoll und lebendig. www.menschpuppe.de

Hafenrummel

Auf zum Rummelplatz – echt jetzt! Runter vom Sofa und rein ins reale, wirkliche Rambazamba. Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Glück – auf dem Jahrmarkt der 1950er wird geschoben, geworfen, gerollt und am Ende gewinnt, wer die meisten Punkte hat. Ganz einfach. Nix mit virtuell und digital und dem ganzen Computergedöns. Stattdessen herrlich handfester Spaß.  www.hafenrummel.de

KING Art Games

Spieleentwickler – ausgezeichnet! KING Art Games ist „Entwickler des Jahres 2017“, vor allem aber ein alter Hase im Computer-Spielegeschäft. Was mit einem Jungentraum in der Schule begann, brachte Marc König und Jan Theysen in der Game-Branche ganz weit nach vorn. Ob auf dem PC, den Spielekonsolen, mobilen Geräten, guten Geschichten ist das Format einerlei.  www.kingart-games.com

Michael Bahlo von der NORDAUFNAHME sorgt für die richtigen Bilder des Abends. Das Bewegte hält eventfive fest. Bilder und Videos sind nach jeder Veranstaltung auf www.klub-dialog.de zu finden. Um Ton und Technik kümmern sich die Auszubildenden der JOKE Event AG
:phil sorgt für die richtigen Zwischentöne des Abends und flixen für den spielerisch-sportlichen Ausgleich.

Und wer jetzt so richtig heiß auf´s spielen ist, dem sei Folgendes empfohlen: Am 03. und 04. März finden die 11. Bremer Spiele-Tage statt! Zwei Tage mit unzähligen Möglichkeiten aus Spiel, Spaß und Spannung- ob Einzelkämpfer oder Teamplayer, Solo unterwegs oder mit der gesamten Familie.
Infos findest du ›hier‹.

 

Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

freundlich unterstützt durch unsere Partner