28. September 2017

KLUB ABEND #42

Schuppen 2 Eventloft

Es ist wieder soweit- der KLUB ABEND #42 steht auf dem Tagesplan!

Am 28. September 2017 ab 19:00 Uhr versammeln wir uns im Schuppen 2 Eventloft und beleuchten das Thema ›zulassen‹

So. Jetzt haben wir wirklich genug theoretisiert. Weg mit heiligen Kühen, flauschigen Komfortzonen, perfekten Projektmanagementstrukturen nach dem Wasserfallprinzip. Jetzt machen wir mal anders! Lassen das einfach zu. Design Thinking, SCRUM … – das Agile Projektmanagement bietet vielerlei Methoden. Wirklich neu ist das nicht, wissen wir. Aber darum geht’s nicht. Die Herausforderung besteht im Praxistransfer. Dinge entscheiden, Entwicklungen aktiv gestalten. Freiheiten nutzen und Spielräume erobern. Auch mal zulassen, dass es total daneben geht. Kontrollverlust als Mehrwert. Da muss auch die Führungsebene sich was trauen. Egal, wie wir da hinkommen – macht mal. Traut euch was. Loslassen, einlassen, zulassen – eigentlich simpel.

Die Bühnengäste des Abends:

Plankton

Detailfischer auf Ursachenforschung. Der Entwicklung einer Lösungsstrategie geht das umfassende Verstehen der Ausgangssituation voraus. Und da fragt man bei Plankton ganz genau nach. Klarheit in der Kommunikation ist Basis für ihre Arbeit. Sonst wird’s nichts mit der nachhaltigen Entscheidungsfindung. Das Credo: Partnerschaftlichkeit. Ganzheitliches diskursives Vorgehen für erfolgreichen Auftrieb. http://plankton.de/

Beyer&Söhne

Woanders geht immer. Dass alle sein können, wo sie wollen und ein Business trotzdem funktioniert und floriert, zeigen die Brüder Nico und Robby. Beyer & Söhne, mit Geschäftsführung in Bremen und Berlin, Produktion in München, Versand aus Hamburg und Mitarbeitende wo es beliebt, bietet Anti-Aging Gesichtspflege nach Rezeptur des Apotheker-Vaters. Das Geheimnis: Freiheit und Ressourcen ideal nutzen. http://beyer-soehne.de/

Rüdiger Schnirring

Was für ein Theater! Flexibel soll man sein, spontan und empathisch. Auf den Markt reagieren und zwar schnell. Dafür braucht es Agilität. Und gute Kommunikation. Rüdiger Schnirring trainiert mit agilen Teams die notwendigen Soft-Skills. Mit den Methoden des Improvisationstheaters. Denn ohne Skript ist man ja viel agiler. https://www.xing.com/profile/Ruediger_Schnirring

TEAM DIGILAB SOMMER 2017

Roadmap zur Social Workplace Transformation. Im »DigiLab« der »Brennerei 4.0« setzen sich Studenten aus Wirtschaft und Sozialem, Kunst und Design  mit Vor- und Nachteilen der New-Work-Ansätze auseinander und entwickeln den Entwurf zur Umsetzung einer Best-Practise-Lösung. Interdisziplinär, kreativ, analytisch, unternehmerisch, dynamisch, kritisch. Kollaborative Arbeitsformen im Test. http://brennerei-lab.de/

NEXTPRACTICE

Kollektive Intelligenz nutzen, komplexe Zusammenhänge verstehen. nextpractice® entwickelte einen eigenen Beratungsansatz und softwaregestützte Methoden. In einer globalisierten Welt, bestimmt von digitaler Kommunikation und hoher Veränderungsdynamik, braucht es neue Wege, die Menschen gemeinsam gehen. Agile Arbeitsmethoden allein sind nicht das Allheilmittel, sagt Frank Schomburg. https://www.nextpractice.de/

Der Fotograf des Abends ist Michael Bahlo von der NORDAUFNAHME. Das Bewegte hält eventfive fest. Bilder und Videos sind nach jeder Veranstaltung auf www.klub-dialog.de zu finden. Um Ton und Technik kümmern sich die Auszubildenden der JOKE Event AG. Durch den Abend geleitet Sebastian Butte.

Kickertische von flixen sorgen für den sportlichen Ausgleich und die VibrA School of DJing sorgt für die richtigen Zwischentöne.

Wir danken Norman Breitling von Brandfisher, der uns als Ko- Kurator während des Prozesses zu dieser Veranstaltung zur Seite steht!

 

Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

freundlich unterstützt durch unsere Partner