Pressemitteilung

Pressemitteilung 12/2015

KLUBFUNDING

PRESSEMITTEILUNG

Zukunft für Kreative sichern: KLUB DIALOG startet am 17. Dezember Crowdfunding-Aktion

Der KLUB DIALOG e.V., das Netzwerk für Kreative in Bremen, startet ab Dienstag, den 17. Dezember, eine Crowdfunding-Aktion. Der Verein erhielt seit 2011 europäische Fördermittel aus dem EFRE-Fonds. Die Finanzierung ist aufgrund der Haushaltssperre im Lande Bremen für 2016 noch nicht gesichert. Um im nächsten Jahr dennoch Veranstaltungen organisieren zu können, will der Verein über die Crowdfunding-Plattform „Schotterweg“, eine von der Wirtschaftsförderung Bremen (WFB) und der Bremer Aufbau Bank (BAB) initiierte regionale Unterseite von Startnext, die notwendigen Mittel einwerben.

Die Crowdfunding-Aktion „KLUBFUNDING“ läuft vom 17. Dezember 2015 bis zum 4. März 2016 unter www.startnext.com/klub-dialog. Ziel ist es, 21.000 Euro einzuwerben, um 2016 zumindest drei KLUB DIALOG-Abendveranstaltungen organisieren zu können. Der Gedanke dieser Veranstaltungen ist es, die ganze Breite an kreativen Projekten und innovativen Lösungen aus Bremen zu zeigen.

„Bei unseren KLUB DIALOG-Abenden kommen ganz unterschiedliche Menschen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft, aber auch aus anderen Wirtschaftsbranchen und der Forschung auf die Bühne. Die begeistern mit ihren Ideen regelmäßig rund 200 Gäste“, sagt Nicole Kahrs, 1. Vorsitzende des KLUB DIALOG e.V. „Wir wollen, dass auch nächstes Jahr der kreative Funke überspringt!“ Der Verein erhält schon jetzt viel Unterstützung für seine Crowdfunding-Aktion. So haben Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft Geschenke gestiftet – zum Teil eigens angefertigt und als limitierte Auflage. Diese gibt es als Gegenleistung für eine Spende. „Wir freuen uns, wenn noch mehr Kreative unsere Ideen unterstützen – ob mit Geld, Ideen oder kreativen Leistungen!“, sagt Nicole Kahrs.

In den letzten Jahren konnte ein großer Teil der KLUB DIALOG-Aktivitäten durch ehrenamtliches Engagement und Dienstleistungssponsoring von Unternehmen organisiert werden. „Dennoch geht manches, wie Projektleitung oder Bürokosten, nur mit Geld“, erklärt Nicole Kahrs. „Darin hat uns die Wirtschaftsförderung immer stark unterstützt. Dafür sind wir sehr dankbar.“ In der neuen Situation – Bremen hat seine Haushaltsplanung noch nicht abgeschlossen und kann deshalb viele Initiativen nicht mehr unterstützen – will der KLUB DIALOG nun selbst aktiv werden. „Wir krempeln die Ärmel hoch und wünschen uns, dass wir viele Menschen anstecken können“, sagt Nicole Kahrs. Ob -und wann es wieder eine öffentliche Förderung gibt, ist noch unklar.

Der KLUB DIALOG e.V. stellt sein Crowdfunding und die für 2016 geplanten Aktivitäten bei seiner Mitgliederversammlung am Donnerstag, 10. Dezember, um 19.00 Uhr im Wall-Saal der Stadtbibliothek Bremen vor. Wer sich an der Gestaltung des KLUB DIALOG beteiligen möchte, ist herzlich zu der Veranstaltung eingeladen!

 Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an:

Mareike Beeneken, Projektmanagerin Crowdfunding beim KLUB DIALOG e.V., Telefon: 0421-16105227; E-Mail: mb@klub-dialog.de, www.klub-dialog.de
Annekathrin Gut, Vorstand PR für den KLUB DIALOG e.V, Telefon: 0179-9105136

 

KLUB DIALOG e.V.

Der KLUB DIALOG e.V. bietet Profis aus den verschiedenen Zweigen der Bremer Kultur- und Kreativwirtschaft sowie weiteren Wirtschaftsbranchen eine Plattform, um sich branchenübergreifend besser kennenzulernen und miteinander zu vernetzen. Seit 2011 ist KLUB DIALOG ein Verein mit Sitz in der Alten Schnapsfabrik und engagiert sich für die Vernetzung und Sichtbarkeit der Kultur- und Kreativwirtschaft in Bremen und darüber hinaus.

Entstanden ist das Netzwerk 2009 als KLUB ANALOG auf Initiative der Wirtschafsförderung Bremen (WFB) und in Zusammenarbeit mit Akteuren der Bremer Kultur- und Kreativwirtschaft. 2010 wandelte er sich zum KLUB DIALOG und wird weiterhin von der WFB unterstützt.

Die Idee der KLUB DIALOG-Abende ist: Erst Anderen zuhören oder zugucken. Anschließend selbst reden, Fragen stellen, sich einmischen und über Gehörtes und Gesehenes austauschen und netzwerken. Schließlich tragen wir ja den DIALOG in unserem Namen!

Seit 2011 hat er KLUB DIALOG bei rund 80 Veranstaltungen über 255 Gäste und Projekte auf der Bühne präsentiert und zählte über 13.600 Besucher. Er wurde als „Bewegungsmelder 2012 – Auszeichnung durch die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundeswirtschaftsministeriums“ und als „Ausgezeichneter Ort im „Land der Ideen 2013 / 2014“ ausgezeichnet. Der KLUB DIALOG kooperiert mit zahlreichen Organisationen in Bremen, darunter die Universität Bremen und die Hochschule für Künste Bremen.

Mareike Beeneken

Projektmanagerin des KLUB DIALOG e. V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.