Pressemitteilung

Pressemitteilung 07/2014

wirtschaften

PRESSEMITTEILUNG

KLUB DIALOG #24 am 24. Juli 2014: „wirtschaften“ in der Kunsthalle Bremen

Bremen, 17.07.2014. Der KLUB DIALOG e.V. präsentiert am Donnerstag, 24. Juli 2014, ab 19.00 Uhr in der Kunsthalle Bremen (Am Wall 207, 28195 Bremen) Menschen und Geschichten aus der Kultur- und Kreativwirtschaft. Beim KLUB DIALOG #24 werden fünf Bühnengäste in jeweils sieben Minuten über ihre Erfahrungen mit dem „Wirtschaften“ in der Kunst berichten. Ab 18 Uhr ist der Eintritt für die Sonderausstellung der Kunsthalle „Kunstpreis der Böttcherstraße“ frei. Exklusiv für die Besucher des KLUB DIALOG-Abends!

Zu Gast auf der Bühne ist der Künstler Tom Gefken, der nicht nur selbst künstlerisch tätig ist, sondern sich als Mitbegründer der „Galerie des Westens“ auch dem wirtschaftlichen Aspekt seiner Berufung widmet. Mit der wirtschaftlichen Seite der Kunst befasst sich auch Susanne Hinrichs. Sie hilft Künstlern dabei, ihre Position im schier unendlichen Markt zu finden, um am Ende des Monats das leidenschaftliche Schaffen als Geldbetrag sichtbar zu machen. Um den Kunstmarkt geht es auch bei dem Kurator Carsten Ahrens. Er stellt sich die Frage, ob sich unsere Gesellschaft die Freiheit der Kunst noch leisten will und wie Finanzierung jenseits der öffentlichen Hand bei gleichzeitigem Erhalt der Unabhängigkeit der Museen geht.

Welche Inspiration Kunst Unternehmen bietet, zeigt Raimund Schmolze von Art Collection Telekom. Kunstbestände aus der Nachkriegszeit werden darin aufgelöst und machen Platz für eine lebendige Sammlung von Werken junger Ost- und Südosteuropäischer Künstler.  Ebenfalls neu ist die Online-Plattform kuenstlerstadt, die durch professionelle Profilseiten Raum zur Präsentation künstlerischer Dienstleistungen und Talente bietet.  Wie diese Art der Vernetzung Künstler kostenlos und provisionsfrei zusammenbringen soll, das berichten Ismail Gök und Nils Poppek.

Vor und nach den Präsentationen performt der Sänger, Entertainer und Nasenflötist Mister Swing zwei Songs zum Thema „wirtschaften“, die er eigens für diesen Abend komponiert hat. Organisiert wird der Abend vom KLUB DIALOG e.V., dem Verein von Kreativen für Kreative in Bremen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Wir bitten Sie, einen Veranstaltungshinweis zu veröffentlichen und freuen uns über Ihren Besuch beim KLUB DIALOG-Abend.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an:

Claudia Adam, Projektmanagerin KLUB DIALOG e.V., Telefon: 0421-16105227; E-Mail: ca@klub-dialog.de, www.klub-dialog.de

Mehr über die Gäste des Abends:

Tom Gefken – http://www.tomgefken.de/

Susanne HInrichs– http://www.susanne-hinrichs.de/

Carsten Ahrens– keine Website

Raimund Schmolze/ Art Collection Telekom– http://art-collection-telekom.com/

Kuenstlerstadt/ Ismail Gök und Nils Poppek – https://www.kuenstlerstadt.de/

Mister Swing – http://www.mister-swing.de/

 

KLUB DIALOG e.V.

KLUB DIALOG e.V. bietet Profis aus den verschiedenen Zweigen der Bremer Kultur- und Kreativwirtschaft eine Plattform, um sich branchenübergreifend besser kennenzulernen und miteinander zu vernetzen. Seit 2011 ist KLUB DIALOG ein Verein mit Sitz in der Alten Schnapsfabrik und engagiert sich für die Vernetzung und Sichtbarkeit der Kultur- und Kreativwirtschaft in Bremen und darüber hinaus.

Entstanden ist das Netzwerk 2009 als KLUB ANALOG auf Initiative der Wirtschafsförderung Bremen (WFB) und in Zusammenarbeit mit Akteuren der Bremer Kultur- und Kreativwirtschaft. 2010 wandelte er sich zum KLUB DIALOG und wird weiterhin von der WFB unterstützt.

Die Idee der KLUB DIALOG ABENDE ist: Erst Anderen zuhören oder zugucken. Anschließend selbst reden, Fragen stellen, sich einmischen und über Gehörtes und Gesehenes austauschen und netzwerken. Schließlich tragen wir ja den DIALOG in unserem Namen!

Claudia Adam

ehemalige Projektmanagerin beim KLUB DIALOG e. V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.