werten

Bremen-Nord lebt!

Warum wird Bremen-Nord eigentlich oft unterbewertet? Natalie Walow erzählt, wie attraktiv es hier wirklich ist

Häufig unterschätzen viele Menschen den nördlichsten Teil Bremens. Die meisten (Stadt-)Bremer kennen sich im Stadtbezirk Bremen-Nord so gut wie gar nicht aus. Sie assoziieren dorfähnliche Strukturen und dort, im weiten Norden – meinen viele – sei ja eh nichts los. Aaaaaber falsch gedacht! Im Sommer geht’s hier meist richtig rund.

Auch Vegesack, das Herzstück des Bremer Nordens, hat einen Hafen und die Weser fließt hier, man höre und staune, auch entlang. Diesen positiven Umstand hat sich Vegesack zu Nutze gemacht. Jedes Jahr finden rund um den Vegesacker Hafen unzählige Veranstaltungen mit viel Musik und maritimen Attraktionen statt – natürlich mit fröhlichen Menschen und einer super Stimmung.

Ein besonders ausgefallenes und einzigartiges Fest ist alle Jahre wieder die Pappboot-Regatta, bei der nur das kreativste, schnellste und stabilste Boot gewinnt. Initiiert wird die Pappboot-Regatta vom Verein Maritime Tradition Vegesack Nautilus e.V., der seit 2012 dieses Event organisiert und im Vegesacker Hafenbecken austrägt.

Bei diesem Paddel-Event geht es vor allem um Kreativität und Originalität. Denn nur das einzigartigste und standhafteste Boot wird Sieger des Wettbewerbs. An die Umwelt wird bei der Regatta auch gedacht. Ganz nach dem Motto „aus Alt mach Neu“ werden die Boote aus altem Papier, alter Pappe oder altem Karton hergestellt. Dabei dürfen die Boote nur mit Holzleim, Kleister oder biologisch abbaubaren Farben zusammengehalten und bestrichen werden. Außerdem dürfen die schwimmenden Kunstwerke nur bis zu fünf Meter lang und zwei Meter breit werden. Den kreativen Ideen sind somit ein paar Grenzen gesetzt.

Die Teilnehmer ab sechs Jahren müssen in Zweier- oder Dreierteams gegeneinander um die Wette paddeln und eine Strecke von circa 200 Meter hinter sich legen, ohne unterzugehen. Eine Fachjury bewertet Bauweise, Kreativität sowie Stabilität der Boote und kürt das Siegerteam.

Dass im nördlichen Teil Bremens nichts los wäre, kann man also nicht sagen. Auch viele weitere bunte Open-Air Spektakel, wie zum Beispiel das Festival Maritim, ziehen jedes Jahr unzählige Besucherinnen und Besucher zum Feiern und Spaß haben gen Norden. Diese Abwechslung macht das Leben im Bremer Norden ein ganzes Stückchen fröhlicher. Deshalb ist es toll hier im Bremen Norden – übrigens nicht nur im Sommer.

Zur Autorin:

Natalie Walow ist Studentin im 2. Semester Master Medienkultur und liebt es mit dem Rad die Welt zu erkunden. 

KLUB DIALOG SCHREIBWERKSTATT

Die KLUB DIALOG SCHREIBWERKSTATT ist eine Zusammenarbeit mit den Studenten der Medienstudiengänge der Universität Bremen und des Medieninstituts ZeMKI.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.