Slam Bremen

7.10.17: Slam Bremen macht Theater

Auf einen Blick:
Wann? Sonnabend, 7. Oktober 2017, 20.00 Uhr
Wo? Theater am Goetheplatz, Bremen
Tickets: www.theaterbremen.de
Weiteres: www.slam-bremen.de/theaterslam

Mit dem ersten „Poetry Slam im Theater Bremen“ ist der Dichterwettstreit zurück auf Bremens ganz großer Bühne. Nach dem rauschenden Finale der Poetry Slam Landesmeisterschaften für Niedersachsen und Bremen 2015 im rasend schnell ausverkauften Theater am

 Goetheplatz wollen der im Kulturzentrum Lagerhaus beheimatete „Slam Bremen“ und das Theater Bremen die Erfolgsgeschichte in diesem Oktober weiterschreiben. In Kooperation mit dem Bremer „Slammer Filet“ und dem hannoverschen Poetry Slam-Verbund „Macht Worte!“ treten am Sonnabend, 7. Oktober 2017, ab 20 Uhr die besten Bühnenpoetinnen und -poeten Deutschlands gegen die Bremer Slam-Elite an.

Poetry Slam – das sind lodernde Dichterwettstreite, bei denen die Poeten den Zuhörern ihre Texte entgegenschleudern und auf eine gute Wertung durch das Publikum hoffen.
Die Performances sind tosend laut und atemberaubend leise, zum Schreien komisch und bitterer Ernst – eine literarische Achterbahnfahrt ohne Netz und doppelten Boden. Und das Beste: Das Publikum selbst kürt die beste Poetin oder den besten Poeten des Abends.

Der Poetry-Slam im Theater Bremen am Goetheplatz ist Teil des offiziellen Rahmenprogramms der 21. deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam („Road to SLAM 2017“, www.slam2017.de). Diese finden vom 24. bis 28. Oktober in Hannover statt und gelten als das weltweit größte Live- Literaturfestival. Entsprechend hochkarätig ist das Line-Up im Theater Bremen: Mit Leonie Warnke (sächsische Landesmeisterin 2014), Jason Bartsch (Landesmeister Nordrhein-Westfalen 2015), Florian Wintels (Landesmeister Niedersachsen/Bremen 2012 und 2016), der Kurzgeschichten-Grandessa Ninia LaGrande aus Hannover sowie den Bremer Lokalmatadoren Eva Matz, Janina Mau und Sven Ludewig treten absolute Giganten der deutschsprachigen Live-Literaturszene im Theater Bremen an.

Moderiert wird dieses außergewöhnliche Poesie-Spektakel von Bremens Theater-Slam erprobtem Power-Duo Sven Kamin und Sebastian Butte. Schon beim Finale der Landesmeisterschaften führten die Bremer Bühnen-Schwergewichte ebenso elegant wie leichtfüßig durch die wogende Dichterschlacht.

Vorbild des Bremer Theater Slams ist der Poetry Slam in der Niedersächsischen Staatsoper Hannover. Seit 2010 präsentiert der Kooperationspartner „Macht Worte!“ im hannoverschen Opernhaus mit vier Slams im Jahr den größten regelmäßigen Einzel-Slam im deutschsprachigen Raum. Bei bisher 24 Shows mit jeweils bis zu 1202 Zuschauern waren die Opern-Slams fast alle restlos ausverkauft.

FOTO-Hinweise:
Veröffentlichung der Fotos in Zusammenhang mit der Veranstaltung „Slam Bremen macht Theater“ honorarfrei bei Nennung des Fotografennamens (jeweils hinten im Bildnamen)

Schreibe einen Kommentar

Your post will not be published but sent to the author's e-mail